Kategorie: Jules Bastien-Lepage

Kategorie: Jules Bastien-Lepage

Jules Bastien-Lepage war ein bedeutender französischer Maler, geboren am 1. November 1848 in Damvillers, Maas. Er starb am 10. Dezember 1884 in Paris. Er war ein prominenter Vertreter des Naturalismus in der Malerei und ein Brückenbauer zwischen Jean-François Millets volkstümlichen und stimmungsvollen Genrebildern und der früheren Freilichtmalerei. Er unterschied sich von den Impressionisten durch seine fast spielerische Detailwiedergabe und ließ sich von seiner Heimat Lothringen für seine Sujets inspirieren. Bastien-Lepage wurde berühmt für die Darstellung des alltäglichen Volkslebens in Werken wie Oktoberdag, Høying, Le Père Jacques und Village Love. Eines seiner berühmtesten Werke ist Jeanne d'Arc, in dem das junge Bauernmädchen und ihre Kleidung so detailliert wiedergegeben sind wie das Gemüse im kleinen Garten. In seiner realistischen Malerei konnte das Ganze oft unter der Fokussierung auf die Details leiden. Bastien-Lepage spielte für die skandinavischen Künstler der 1870er Jahre, insbesondere für die norwegische Kolonie München, auf der Suche nach Realismus eine Rolle. Zu seinen Schülern gehörte Asta Nørregaard.