Kategorie: Peter Paul Rubens

Kategorie: Peter Paul Rubens

Peter Paul Rubens war ein niederländischer Maler des 17. Jahrhunderts und gilt als der führende Maler des flämischen Barockstils. Er verbrachte seine Karriere hauptsächlich in der Stadt Antwerpen, besuchte aber auch Italien, wo er die Werke großer Meister wie Raffael, Michelangelo, Caravaggio, Tizian und Correggio studierte. Rubens hatte ein großes Atelier, in dem er mit Schülern und Assistenten arbeitete und mindestens 2.200 Bilder malte. Davon wurden etwa 600-700 von ihm selbst gemalt. Seine Gemälde sind für ihre Lebendigkeit und Dramatik bekannt, wobei der Schwerpunkt auf üppigen, nackten menschlichen Körpern und kräftigen Farben liegt. Zu seinen Werken gehören religiöse und mythologische Themen, Landschaften und Porträts. Rubens ist für mehrere große religiöse Gemälde bekannt, darunter „Die Kreuzerhöhung“ und „Die Kreuzabnahme“ in der Kathedrale von Antwerpen. Er malte auch Jagdszenen und mythologische Motive mit figurenreichen Kompositionen. Zu seinen berühmtesten Werken gehört die Medici-Suite, eine Serie von 24 Bildern, die das Leben der französischen Königinwitwe Marie de Medicis darstellen. Rubens war auch ein herausragender Porträtmaler. Als besonders beeindruckend gelten sein Doppelporträt von ihm und seiner Frau Isabella Brant sowie seine Porträts seiner zweiten Frau Hélène Fourment. Gegen Ende seiner Karriere begann Rubens, sich mit der Landschaftsmalerei zu beschäftigen und malte mehrere große und ruhige Landschaften. Im Jahr 1609 wurde Rubens Hofmaler von Erzherzog Albrecht und heiratete Isabella Brant. Sie starb 1626, und Rubens heiratete 1630 die 16-jährige Hélène Fourment. Neben seiner künstlerischen Karriere war Rubens auch politisch aktiv und hatte diplomatische Missionen für sein Land. Er kaufte die Burg Steen im Jahr 1635.